Kultur

Brian Eno im Zentrum des heurigen Elevate-Festivals in Graz

Nach zweimaliger Verschiebung geht das Elevate-Festival am kommenden Mittwoch in Graz an den Start. Das Festival für Musik, Diskurs und Kunst unter dem Motto "Momentum" steht diesmal im Zeichen der herrschenden Pandemie und des Erfinders der Ambient Music, dem britischen Künstler Brian Eno. Daneben gibt es wie gewohnt ein reichhaltiges Musik-, Diskurs- und Kunstprogramm.

Brian Eno steht heuer im Zentrum des Grazer Elevate-Festivals SN/APA/AFP/PIERRE-PHILIPPE MARCOU
Brian Eno steht heuer im Zentrum des Grazer Elevate-Festivals

Drei Wochen lang wird Enos multisensorische Installation "77 Million Paintings" im Grazer Dom im Berg zu sehen sein. Eno hat die Ausstellung extra für das Elevate-Festival und den besonderen Ausstellungsraum adaptiert. Außerdem steuert Eno vier neue Kompositionen für die vor einem Jahr neu geschaffene Festivalschiene "Music for Elevators" bei. Die musikalischen Miniaturen werden ab Donnerstag bis März 2023 von den Fahrgästen des Grazer Schloßberglifts zu hören sein.

Brian Eno soll außerdem via Livestream an einer der Diskursveranstaltungen teilnehmen. Ursprünglich war geplant gewesen, den 73-jährigen Briten persönlich nach Graz zu holen. Das scheiterte unter anderem an einer durch die Verschiebung des Festivals entstandenen Terminkollision: Eno gibt am 4. August in Athen zum erstem Mal überhaupt ein gemeinsames Konzert mit seinem um elf Jahre jüngeren Bruder, dem Komponisten Roger Eno.

Wie jedes Jahr geizt das Elevate auch 2021 nicht mit weiteren hochkarätigen internationalen Gästen. Am Eröffnungsabend etwa steht ein außergewöhnliches Konzert der schwedischen Experimentalmusikerin Anna von Hausswolff auf der Orgel des Grazer Doms auf dem Programm. Die Eröffnungsrede des Festivals wird der deutsche Philosoph und Autor Philipp Blom halten, seine deutsche Berufskollegin Ariadne von Schirach ist eine weitere prominente Rednerin im Diskursprogramm, das heuer wegen Ausbuchung des traditionellen Standorts Forum Stadtpark im Next Liberty stattfinden wird.

Musikalisch begibt sich das Elevate-Festival auch saisonbedingt verstärkt in den öffentlichen Raum: Konzerte mit Schwerpunkt heimische Künstler und laut Mitorganisator Bernhard Steirer "ungewohnt poppig" gehen unter anderem auf dem Lendplatz und im Volksgarten über die Bühne. Das Grazer Orpheum hingegen ist das Zentrum für die unterschiedlichen Club-Acts. Deren Konzerte sind den aktuellen Pandemiebestimmungen entsprechend der sogenannten "2G-Regel" (Impfung oder PCR-Test) unterworfen. Ansonsten soll eine App mit integriertem Ticket- und Registrierungssystem für einen raschen und reibungslosen Ablauf beim Eintritt zu den verschiedenen Veranstaltungen unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen sorgen. Die App war wenige Tage vor Festival zwar immer noch nicht fertig, die Festivalleitung ist jedoch zuversichtlich, dass sie rechtzeitig einsatzbereit sein wird.

Das eigentliche Festival dauert bis Sonntag, 8. August. Enos "77 Million Paintings" wird aber bis 28. August zu sehen sein. An diesem Tag klingt das solcherart verlängerte Elevate-Festival 2021 mit einem Konzert des Berliner Elektronikduos Modeselektor auf der Kasemattenbühne des Grazer Schloßbergs endgültig aus.

Ganz haben die Festivalmacher die Hoffnung übrigens nicht aufgegeben, Brian Eno in den kommenden eineinhalb Jahren doch noch nach Graz zu lotsen. Dem Vernehmen nach erging bereits eine Einladung von Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) an den legendären Musiker, sich im Goldenen Buch der Stadt Graz zu verewigen.

(S E R V I C E - Elevate-Festival für Musik, Diskurs und Kunst von 4. bis 8. August in Graz; Programm, Informationen, Tickets, etc. unter https://elevate.at/ )

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 05:15 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/brian-eno-im-zentrum-des-heurigen-elevate-festivals-in-graz-107185162

Kommentare

Schlagzeilen