Kultur

"Der Oberkörper gleicht einer Flöte"

Wie übersteht man Opernabende oder Bürotage sitzend? Welche Haltung brauchen Pianisten? Eine Expertin hilft.

Myrto Aretaiou arbeitet mit Studenten der Sommerakademie des Mozarteums. SN/universität mozarteum/michael klimt
Myrto Aretaiou arbeitet mit Studenten der Sommerakademie des Mozarteums.

Myrto Aretaiou legt gerne Hand an. Sie führt mit ihren Händen über Rücken, Hals und Kopf. Die Problemzone des Patienten erkennt sie schnell. "Ihr Hals und Ihr Kopf sind über Gebühr nach vorne geneigt. Das ist bei Pianisten üblich", analysiert sie. Das Problem trifft aber nicht nur die Zunft der Klavierkünstler. Auch jeder, der im Büro vor einem Computer sitzt, ist davon betroffen. Der gemeinsame Nenner liegt auf der Hand - die Körperhaltung.

"In unserer Zeit befinden sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 10:46 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/der-oberkoerper-gleicht-einer-floete-37336870

karriere.SN.at