Kultur

Die Ängste heilen via Online-Fernsehen

"Paranoia TV": Mit einem fiktiven Medienkonzern reagiert der steirische herbst heuer auf die globale Pandemie.

Ekaterina Degot, die Intendantin des Festivals steirischer herbst.  SN/APA/MARIJA KANIZAJ
Ekaterina Degot, die Intendantin des Festivals steirischer herbst.

In der Vergangenheit war es oft eine Floskel, aber heuer muss sich das Festival steirischer herbst coronabedingt in der Tat neu erfinden: wenige Veranstaltungen mit Publikum, dafür eine Präsenz via Online-Fernsehen sowie Interventionen im öffentlichen Raum. Der Reigen von über 40 Auftragsarbeiten lokaler wie internationaler Kunstschaffender startet am Donnerstag. In einer Zeit individueller wie kollektiver Ängste gibt die Intendantin Ekaterina Degot (61) die Losung aus: "Es gibt ja noch den steirischen herbst! Er wird Ihnen helfen, das alles durchzustehen."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:14 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/die-aengste-heilen-via-online-fernsehen-93130846