Kultur

Die Architektur bekommt einen Heiligenschein

Elf Vorschläge für innovative Kapellen: Der Vatikan ist heuer erstmals mit einem Pavillon auf der Architektur-Biennale zu Gast.

Neue Kapellen braucht das Land: So oder ähnlich dürfte die Grundüberlegung der Verantwortlichen im Vatikan gelautet haben, als man sich entschloss, heuer erstmals an der Architektur-Biennale in Venedig teilzunehmen. Bei seiner Premiere kleckert der Kirchenstaat nicht, nein, er klotzt. Auf einem rund zwei Hektar großen Areal auf der Insel San Giorgio Maggiore präsentiert der Heilige Stuhl, was elf Architekten beziehungsweise Architektenteams zum Thema "Vatican Chapels" eingefallen ist.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 11.12.2018 um 01:45 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/die-architektur-bekommt-einen-heiligenschein-28658782