Kultur

Ein Lampenwald kommt ins Wiener Museumsquartier

Eine neue Installation erleuchtet ab kommender Woche die Art Box im Haupthof des Wiener Museumsquartiers. Der Konzeptkünstler Johannes Rass bespielt für seinen "Lampenwald" 125 alte Stehlampen, die mit modernen LEDs bestückt wurden, mit einer digitalen, dreidimensionalen Licht- und Soundinstallation. Das Werk ist von 13. Jänner bis 10. März zu sehen.

Ein Lampenwald erhellt bald das Wiener MQ SN/APA (Johannes Rass)/Fabian Gaspe
Ein Lampenwald erhellt bald das Wiener MQ

"Mit einbrechender Dämmerung beginnt ein Schauspiel aus Licht und Ton, die MQ Art Box wird zur Kulisse aus sich verändernden Geräuschen und Lichtstimmungen, während sich für die BetrachterInnen ein Raum für Assoziationen eröffnet", heißt es in der Ankündigung des Museumsquartiers. Zentrales Thema der Installationsserie "Lumen" ist "die Vermischung, Beeinflussbarkeit und Abhängigkeit von Lebensräumen".

Die transparente Art Box im Haupthof des Museumsquartiers ist täglich rund um die Uhr frei zugänglich. Ausgestellt werden wechselnde Installationen von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 05:28 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/ein-lampenwald-kommt-ins-wiener-museumsquartier-98099410

Kommentare

Schlagzeilen