Kultur

"Eine halbe Stunde für den Frieden"

Der Loferer Kulturverein Binoggl startet heute mit einem besonderen Projekt in den Herbst. Federführend: 100 Schülerinnen und Schüler.

Einige der unglaublich engagierten Schüler aus dem Saalachtal. SN/kulturverein binoggl
Einige der unglaublich engagierten Schüler aus dem Saalachtal.

Lieder, Texte und Musik. Gemeinsam ausgewählt, zusammen erarbeitet. Und zwar mit dem Kinderliedermacher und Religionspädagogen Kurt Mikula. An insgesamt sechs Orten wird das Programm zu erleben sein. Titel: "Eine halbe Stunde für den Frieden." Jeweils von 19 bis 19.30 Uhr. Heute, Freitag, 30. Oktober, erlebt das Ganze seine Premiere. Und zwar in St. Martin bei Lofer. In der Kapelle Christophorus.

100 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Lofer (die Klassen 1a, 1b, 1c sowie 2a und 2b) beschäftigten sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2022 um 09:27 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/eine-halbe-stunde-fuer-den-frieden-127695340