Kultur

Erfolgreiche Rocky Horror Show zum Jubiläum in Amstetten

In Amstetten sind die Transvestiten los: Beim Musical Sommer, der sein 30-jähriges Bestehen feiert, steht diesmal Richard O'Briens kultige "Rocky Horror Show" auf dem Programm. Die Premiere am Mittwochabend war ein voller Publikumserfolg - und wurde zugleich zum Abschiedsfest für den nach 20 Jahren scheidenden Intendanten Johann Kropfreiter.

Die "Rocky Horror Show" noch einmal nach Amstetten zu bringen, war Kropfreiters nun in Erfüllung gegangener Wunsch zum Jubiläum des Festivals, das unter seiner Leitung zum renommierten Standort des Musical-Genres weit über die Grenzen des Theaterfests NÖ gediehen ist. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) würdigte vor der Vorstellung die Verdienste Kropfreiters und versprach die "zeitnahe" Verleihung des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Die Produktion kann sich in der Tat hören und sehen lassen. Regisseur Alex Balga und Choreograf Jerome Knols haben eine höchst professionell fabrizierte Show auf die von Sam Madwar spektakulär eingerichtete Bühne gestellt, inklusive perfektes Lichtdesign von Michael Grundner. Hervorragend auch die hochkarätige Besetzung von Gino Emnes als Frank'N'Furter über Filippo Strocchi als Riff Raff, Simon Stockinger als Brad und Glenna Weber als Janet bis zu Oliver "Boring" Baier als beredter Erzähler, der en passant über seinen Coach Sebastian plaudert, der seit Mai arbeitslos sei.

Und wenn die Kameras durch die geheimen Räume des Schlosses zappt, erscheint plötzlich eine Szene aus den Ibiza-Videos auf dem Screen. Sonst bleibt man eher bei der rituellen Orthodoxie: Während der Gewitterszene regnet es aufs Publikum, Konfetti fliegt durch die Luft, WC-Papier gleitet durch den Zuschauerraum, Spielkarten werden geworfen. Insider kennen das und erfreuen sich daran ebenso wie an den glitzernden muskulösen Körpern, dem Fummel, dem Leder und den Strapsen.

Nicht zuletzt natürlich auch an der Musik. Unter der Leitung von Christian Frank sorgt die bewährte Band für verlässlichen Sound, wobei in die Arrangements jede Menge Anspielungen und Zitate geschmuggelt wurden, von "Love Story" bis "Hey Joe": ein vergnügliches Ratespiel. Im Finale springen dann sogar ältere Semester von den Sitzen und klatschen und shaken mit. Da kündigt sich ein letzter großer Wurf der Ära Kropfreiter an.

Quelle: APA

MEHR KULTUR. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Kultur-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2019 um 12:34 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/erfolgreiche-rocky-horror-show-zum-jubilaeum-in-amstetten-73585207

Kommentare

Schlagzeilen