Kultur

Geschlossene Gesellschaft - Peter Weibel im Interview zu Corona

Der Briefträger ist das Virus. Künstler Peter Weibel über die Herrschaft durch Angst, das Subversive des Virus und den Siegeszug der Ferngesellschaft.

Künstler, Autor und Theoretiker Peter Weibel. SN/dpa
Künstler, Autor und Theoretiker Peter Weibel.

"Heute mache ich mir eine Freude und besuche mich selbst ... Hoffentlich bin ich daheim." Über den Sager von Karl Valentin könnten wir lachen, wäre er nicht so wahr.

Herr Prof. Weibel: Dank Covid-19 sind wir zur geschlossenen Gesellschaft verdammt. Wir müssen familienweise eng beisammenleben und uns in Social Distancing üben. Was sagen Sie dazu? Das sind zwei widersprüchliche Befehle, die vom Staat ausgehen. Einerseits die engen Räume, die für die Vermehrung des Virus, wenn es schon angedockt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:50 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/geschlossene-gesellschaft-peter-weibel-im-interview-zu-corona-86583931