Kultur

Josephine Baker - ein heißer Tanz um nackte Freiheit und Gleichheit

Josephine Baker tanzte nackt und kämpfte immer. Eine neue Biografie zeigt, wie perfekt sie als Role Model für #BlackLivesMatter taugt.

Die Frau mit der dicken Brille steigt ein paar Stufen zur Bühne hinauf. 250.000 Menschen warten. Es ist der Tag, an dem Bürgerrechtler Martin Luther King davon sprechen wird, dass er den Traum von einer brüderlichen, gerechten Welt habe. Washington, 28. August 1963, große Politik. Was aber tut da eine, die im kollektiven Gedächtnis gespeichert ist als nackte, ausgelassene Tänzerin?

Die Frau mit der Brille ist nämlich Josephine Baker. Und im Rückblick erweist sich ihr Leben als Vorlage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 04:21 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/josephine-baker-ein-heisser-tanz-um-nackte-freiheit-und-gleichheit-95208217