Kultur

Julian Radlmaier mit Berlinale-Drehbuchpreis ausgezeichnet

Der Deutsche Drehbuchpreis "Goldene Lola" geht in diesem Jahr an den Autor Julian Radlmaier. Er wurde damit für sein Drehbuch "Blutsauger" ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis für das beste unverfilmte Drehbuch wird traditionell während der Berlinale verliehen.

"Dieses Drehbuch schafft es, geistreich und durchgeknallt zugleich zu sein. Und sehr unterhaltsam. Ein ganz großer Wurf", heißt nach Angaben vom Freitag in der Jury-Begründung. Die Komödie handelt von einem falschen russischen Baron und einer deutschen Fabrikantentochter, die im Jahr 1926 zusammen einen Vampirfilm an der Ostsee drehen.

Kulturstaatsministerin Monika Grütter (CDU) würdigte die Arbeit von Drehbuchautoren: "Das Gesamtkunstwerk Film hängt ganz wesentlich vom künstlerischen Können und dem versierten Handwerk der Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren ab", hieß es in einer Mitteilung. "Ihre Fantasie, ihr Ideenreichtum und ihre berührenden Geschichten bilden das Fundament filmischen Schaffens - sie liefern das Herzstück des Films."

Quelle: Apa/Dpa

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:04 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/julian-radlmaier-mit-berlinale-drehbuchpreis-ausgezeichnet-65464849

Kommentare

Schlagzeilen