Allgemein

Keltisches Freilichtmuseum in Schwarzenbach wird erweitert

Das keltische Freilichtmuseum am Burgberg in Schwarzenbach in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt-Land) wird im Sommer um zwei neue rekonstruierte Gebäude erweitert. Um das Gesamtbild der Stadt zu vervollständigen, werden zwei typische Wohnhäuser mit nachgefertigten keltischen Werkzeugen gebaut. Der Spatenstich erfolgt am Sonntag im Rahmen eines Festakts.

2004 und 2005 wurde der erste Teil des Freilichtmuseums, das Einblicke in verschiedene Bereiche des keltischen Alltags gibt, angelegt. Bisher wurden sieben Gebäude rekonstruiert, darunter ein Handwerkerhaus, ein Speicherbau, eine Töpferhütte und ein großes Wohnhaus. Nun werden zwei weitere Wohnhäuser vom Experimentalarchäologen Wolfgang Lobisser von der Universität Wien und seinem Team aus Archäo-Technikern errichtet.

In einem der beiden geplanten Häuser wird vom Ludwig Boltzmann Institut für archäologische Prospektion und virtuelle Archäologie unter Leiter Wolfgang Neubauer ein Ausstellungsraum eingerichtet, der Besuchern die Höhepunkte der Besiedlungsgeschichte mit interaktiver Technik vermitteln soll.

In Schwarzenbach befand sich eine der größten stadtartigen Siedlungen der Kelten im Ostalpenraum. Die archäologischen Grabungen haben 1992 begonnen. "Die Besiedelung auf dem Burgberg hebt sich durch den Fund von massiven Wehranlagen, einer Vielzahl an metallenen Schmuck- und Handwerksgegenständen, bis hin zu lokal geprägten Silber- und Goldmünzen hervor und enthüllt sich als keltisches Zentrum von Wirtschaft und Macht", hieß es in einer Aussendung.

Neubauer leitet die Grabungen seit ihrem Beginn. Dabei wurde festgestellt, dass der Burgberg bereits lange vor den Kelten besiedelt war. Bronzezeitliche Pfeil- und Lanzenspitzen, die zwischen 1.600 bis 1.000 vor Christus datieren, zeugen laut Aussendung "von einem hohen Stellenwert des Ortes schon lange vor den Kelten, deren Siedlung im 1. und 2. Jahrhundert vor Christus den Burgberg geprägt hat".

Das Keltenfestival in Schwarzenbach findet heuer von 22. bis 24. Juni bereits zum 21. Mal statt. Auf dem Programm stehen Workshops, eine Feuershow und Musik. Von 18. bis 19. August können Besucher bei den Keltentagen unter dem Motto "Belebtes Dorf" in die geheimnisvolle Welt der Kelten eintauchen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2018 um 04:10 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/keltisches-freilichtmuseum-in-schwarzenbach-wird-erweitert-27554908

Schlagzeilen