Kultur

Klimts "Kuss" in NFT-Einzelteilen zu erwerben

Das Belvedere springt auf den NFT-Zug auf und bietet - rechtzeitig zum Valentinstag, wie am Mittwoch via Aussendung betont wurde - digitale Ausschnitte von Gustav Klimts weltbekanntem Werk "Der Kuss" zum Verkauf an. Dafür wird über eine hochaufgelöste digitale Kopie dieses wertvollen Gemäldes aus der hauseigenen Sammlung ein 100x100-Raster gelegt, wodurch insgesamt 10.000 NFT-Einzelteile entstehen.

Jetzt als digitale Mosaiksteine erhältlich: Klimts "Der Kuss" SN/belvedere
Jetzt als digitale Mosaiksteine erhältlich: Klimts "Der Kuss"

Der Verkaufspreis für diese digitalen Unikate werde voraussichtlich 1.850 Euro betragen, informierte das Belvedere, das somit insgesamt 18,5 Mio. Euro lukrieren könnte. Interessierte können sich ab sofort auf der Plattform thekiss.art anmelden, am 9. Februar kann der Kauf dann abgeschlossen werden, wobei die 10.000 Ausschnitte des Gesamtwerks nach dem Zufallsprinzip vergeben würden, hieß es. Der Drop, also die offizielle Ausgabe der NFTs, erfolgt bis spätestens zum Valentinstag (14. Februar) - inklusive individueller Liebeswidmung, die online hinzugefügt werden kann.

"Was bedeutet der Besitz eines Kunstwerks im digitalen Zeitalter? Der Aufstieg der NFTs, der seit 2020 die Kunstwelt beschäftigt, spitzt diese Frage auf faszinierende Weise zu", meinte Belvedere-Generaldirektorin Stella Rollig zur Aktion, die in Kooperation mit dem Unternehmen artèQ umgesetzt wird: "So eröffnet die Umwandlung von digitalen Reproduktionen in virtuelle Originale neue Wege der Teilhabe, die finanziell ernst zu nehmen sind und spielerisch gedacht werden dürfen."

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 06:14 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/klimts-kuss-in-nft-einzelteilen-zu-erwerben-116082907

Kommentare

Schlagzeilen