Kultur

Kultur auf dem Land: Flexibilität hat sich in Verzweiflung verwandelt

Obwohl Kulturveranstalter aufwendige Präventionskonzepte erstellt und eingehalten haben, werden sie gesperrt.

Mario Steidl vom Kunsthaus Nexus muss wie viele andere Kulturveranstalter im Land Salzburg wegen roter Corona-Ampel schließen. SN/heinz bayer
Mario Steidl vom Kunsthaus Nexus muss wie viele andere Kulturveranstalter im Land Salzburg wegen roter Corona-Ampel schließen.

Üblicherweise beginnt Mario Steidl in diesen Tagen den späten Sommer des kommenden Jahres zu planen. Da findet das Jazzfestival Saalfelden statt, eine der weitum wichtigsten Kulturveranstaltungen. Noch weiß wegen Corona niemand, was nächstes Jahr sein wird. Aber nicht deshalb plant er noch nichts. Er hat keine Zeit. "Ich kann mit guten Gewissen nicht einmal ein Programm für den Dezember machen", sagt Steidl über das Saalfeldener Kunsthaus Nexus, das er leitet. Das Veranstaltungsverbot, das seit einer Woche in vier Salzburger Bezirken ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:14 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/kultur-auf-dem-land-flexibilitaet-hat-sich-in-verzweiflung-verwandelt-94834900