Kultur

Lacuesta bei Festival in Argentinien für besten Film geehrt

Der Spielfilm "Entre dos aguas" (Zwischen zwei Wassern) des spanischen Regisseurs Isaki Lacuesta ist beim internationalen Filmfestival von Mar del Plata in Argentinien mit dem Preis für den besten Film ausgezeichnet worden. Für seine Rolle in dem Werk über zwei ungleiche Brüder wurde Israel Gomez Romero am Samstag als bester Schauspieler ausgezeichnet.

Regisseur Isaki Lacuesta SN/APA (AFP)/ANDER GILLENEA
Regisseur Isaki Lacuesta

Der Italiener Roberto Minervini wurde für seinen Dokumentarfilm "What You Gonna Do When The World"s On Fire" über Rassismus in den USA als bester Regisseur geehrt. Judy Hill, Hauptdarstellerin in einer der Episoden, erhielt den Preis als beste Schauspielerin. Die Deutsche Louise Donschen wurde mit ihrem Film Casanovagen in der Kategorie Estados alterados (Außergewöhnliche Zustände) ausgezeichnet.

Mar del Plata ist das einzige A-Festival mit internationalem Wettbewerb in Lateinamerika. Unter den Gästen waren heuer der französische Nouvelle-Vague-Schauspieler Jean Pierre Leaud, der Regisseur Leos Carax (Die Liebenden von Pont-Neuf) und der Komiker Pierre Richard.

Quelle: Apa/Dpa

MEHR KULTUR. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Kultur-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.10.2019 um 01:58 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/lacuesta-bei-festival-in-argentinien-fuer-besten-film-geehrt-61075669

Kommentare

Schlagzeilen