Kultur

Neue Rekorde überfliegen den Kunstmarkt

Von Weltrekorden vieler Arten berichten die Auktionshäuser für 2021. So triumphierte am Donnerstag das Dorotheum über das "beste Jahr in der Geschichte des Hauses" sowie "Weltrekordpreise in allen Malerei-Sparten", obwohl in den kommenden Tagen noch Auktionen anstehen.

Offenbar bewährten sich Kunstwerke als "alternative Geldanlagen" resümiert Martin Böhm, Geschäftsführer des Dorotheums. Hinzu komme "die rasch steigende Anzahl der Onlinegebote". Das Onlinegeschäft wird offenbar durch die Pandemie beschleunigt - sowohl durch Zusatzinvestitionen der Anbieter wie durch Akzeptanz der Kunden. Auch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 11:46 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/neue-rekorde-ueberfliegen-den-kunstmarkt-114120505