Kultur

Nobelpreisträgerin Tokarczuk kommt zur Frankfurter Buchmesse

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk kommt zur Frankfurter Buchmesse. Die 57-jährige Polin werde am Dienstag bei der Eröffnungskonferenz unter anderem über die politische Verantwortung von Schriftstellern sprechen, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass Tokarczuk mit dem nachgeholten Nobelpreis für 2018 ausgezeichnet wird.

Es geht u.a. um die politische Verantwortung von Schriftstellern SN/APA/dpa/Friso Gentsch
Es geht u.a. um die politische Verantwortung von Schriftstellern

Mit ihrer erzählerischen Vorstellungskraft und enzyklopädischen Leidenschaft überschreite sie Grenzen, hieß es seitens der Juroren. Tokarczuk betrachte die Wirklichkeit nie als ein stabiles und immerwährendes Konstrukt, in ihren Romanen stünden sich oft Gegensätze gegenüber, etwa Natur und Kultur oder Mann und Frau. Ihr bisher größtes Werk ist nach Ansicht der Jury "Ksiegi Jakubowe" (Die Jakobsbücher) aus dem Jahr 2014. Die Nobelpreise werden am 10. Dezember in Stockholm vergeben.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:44 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/nobelpreistraegerin-tokarczuk-kommt-zur-frankfurter-buchmesse-77668048

Kommentare

Schlagzeilen