Kultur

Österreichs Museen umgarnen Österreicher

Die dritte Welle der Coronaöffnungen rollt an: Nach Mitte Mai und Pfingsten sperren Anfang Juli weitere große Museen wieder auf.

Veronika Sandbichler, Direktorin von Schloss Ambras, preist den „individuellen Besuch“ an.  SN/hkk
Veronika Sandbichler, Direktorin von Schloss Ambras, preist den „individuellen Besuch“ an.

"Dein Schloss Ambras" heißt die Werbekampagne, deren Prospekte und Plakate soeben durch die Druckmaschine laufen. Damit solle zum "individuellen und persönlichen Besuch" des habsburgischen Renaissanceschlosses angeregt werden, erläutert Veronika Sandbichler, Direktorin der Außenstelle des Kunsthistorischen Museums in Innsbruck. Die Kampagne samt einigen Spezialführungen sei vor allem für einheimische Besucher - aus Tirol wie anderen Bundesländern - maßgeschneidert.

In den Vorjahren hätten die Besucherzahlen in Schloss Ambras Jahr für Jahr auf über 100.000 zugelegt. Doch "durch Corona müssen wir ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 11:53 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/oesterreichs-museen-umgarnen-oesterreicher-89268490