Kultur

Ring Award Finale in Graz verschoben: Noch kein Ersatztermin

Von den Corona-bedingten Absagen ist nun auch der Ring Award betroffen: Das Finale des Bühnen- und Regiewettbewerbs, das im Juni in Graz hätte stattfinden sollen, ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Drei Finaleteams aus vier Nationen sowie Jurymitglieder aus ganz Europa zu vereinen sei schwierig, man hoffe aber auf einen baldigen Ersatztermin, hieß es am Dienstag.

Erstmals in der 25-jährigen Geschichte des Wettbewerbs musste ein Termin abgesagt werden. "Unsere drei Finale-Teams haben bereits so viel Arbeit in die Vorbereitung ihrer Regiekonzepte und Bühnenbilder zu 'Don Giovanni' gesteckt, sie sollten die Chance haben ihr Können zu zeigen und es soll einen verdienten Gewinner des Ring Award 20 geben", betonte Intendant Heinz Weyringer. "Leider können wir derzeit, trotz größter Bemühungen aller Beteiligten, noch keinen Ersatztermin nennen. Wir blicken aber trotzdem noch immer optimistisch in die Zukunft."

Zur Durchführung des Finales sollen nicht nur Teilnehmer und Jury anreisen, sondern auch drei Gesangsteams proben können. "Im Bereich Reisen und Veranstaltungen müssen derzeit richtungsweisende Beschlüsse der Regierung abgewartet werden. Wir hoffen, bald einen Ersatztermin für das Finale des Ring Award 20 mitteilen zu können", erklärte das Organisationsteam.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.10.2020 um 07:06 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/ring-award-finale-in-graz-verschoben-noch-kein-ersatztermin-86848348

Kommentare

Schlagzeilen