Kultur

Rund 390.000 Besucher bei der 20. "Langen Nacht der Museen"

Die "Lange Nacht der Museen" hat bei ihrer 20. Ausgabe am Samstag knapp 390.000 Besucher in rund 730 Museen und Kulturinstitutionen in Österreich bzw. Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland verzeichnet. Meistbesuchtes Haus bei der Veranstaltung, bei der Kultureinrichtungen zwischen 18.00 Uhr und 1.00 Uhr nachts ihre Tore öffneten, war die Albertina mit 16.575 Besuchen.

Alljährliche Nachtöffnung der Museen boomt weiter SN/APA (Archiv)/HERBERT PFARRHOFER
Alljährliche Nachtöffnung der Museen boomt weiter

Seit der Premiere im Jahr 2000 haben rund sieben Millionen Menschen an der vom ORF initiierten"Langen Nacht der Museen" teilgenommen, hieß es in einer Mitteilung.

Im Bundesländer-Vergleich erzielte naturgemäß Wien die höchste Besucherzahl, 189.032 Menschen strömten in die teilnehmenden Museen der Bundeshauptstadt. Die Steiermark kam gemeinsam mit den teilnehmenden Häusern Sloweniens auf 42.368 Besuche, Kärnten auf 39.362.

Außerhalb von Wien erreichten die Prunkräume samt Universalmuseum Joanneum im Grazer Schloss Eggenberg mit 6.468 die höchste Besucherzahl. In die Stadtgalerie Klagenfurt pilgerten 4.535 Menschen.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 04:15 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/rund-390-000-besucher-bei-der-20-langen-nacht-der-museen-77277853

Kommentare

Schlagzeilen