Kultur

Schau mal, wer dich im Netz umwirbt

Nicht nur Donald Trump setzt auf politische Internetwerbung. Künstler wollen zeigen, wie Einflussnahme in sozialen Medien läuft.

Auf der Internetseite ad.watch, die Manuel Beltrán und Nayantara Ranganathan im Vorjahr aktiviert haben, sind 39 Staaten aufgelistet. Mit Abstand die meisten Abfragen kämen derzeit aber aus den USA, erzählt Beltrán. Und das dürfte in nächster Zeit auch noch so weitergehen. Denn mit seinem Projekt ad.watch will das Duo Durchblicke in einem Feld ermöglichen, auf dem oft Undurchsichtigkeit regiert. Auf ihrer Homepage machen sie sichtbar, wie politische Akteure die sozialen Medien Facebook und Instagram für politische Werbung nutzen, wie viel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 06:23 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/schau-mal-wer-dich-im-netz-umwirbt-84273097