Kultur

Schönbrunner Marionetten tanzen "Eine kleine Nachtmusik"

Kleine Form ganz groß - das stimmt hier im doppelten Sinn: Während das Marionettentheater Schloss Schönbrunn den Corona-Lockdown für eine umfassende Sanierung des Theatersaals nutzt, gibt es für das Publikum Mozarts "Eine kleine Nachtmusik" als Ballettversion zu genießen. Wenn Rosa Fee und Schmetterlingkönig durch den Raum tanzen, entsteht so ein "romantischer Traum, unabhängig von Sprache und Alter", verheißt die Ankündigung.

Um zehn Euro kann das Video auf der Website des Marionettentheaters für 48 Stunden abgerufen werden (www.marionettentheater.at/eine-kleine-nachtmusik). Verantwortlich für die Inszenierung zeichnet Leonard Salaz, als Marionettenspieler laufen bei Christine Hierzer-Riedler, Saviz Foroughi, Isabell Francisci-Ragger und Antonia Petz alle Fäden zusammen. Ein knapp halbstündiger Genuss für die ganze Familie.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.03.2021 um 08:51 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/schoenbrunner-marionetten-tanzen-eine-kleine-nachtmusik-97464562

Schlagzeilen