Kultur

St. Galler Preis an künftigen Staatsballett-Chef Schläpfer

Der designierte Chef des Wiener Staatsballetts, Martin Schläpfer, erhält den Großen Kulturpreis der St. Gallischen Kulturstiftung. Dotiert ist der biennal verliehene Kulturpreis, den vor Schläpfer etwa Pipilotti Rist oder Roman Signer erhielten, mit 30.000 Franken (27.283 Euro). Die Verleihung der Auszeichnung an den Choreografen findet am 2. Dezember in St. Gallen statt.

Schläpfer wird "als Erneuerer mit Bodenhaftung" gewürdigt SN/APA (Archiv/dpa)/Federico Gambar
Schläpfer wird "als Erneuerer mit Bodenhaftung" gewürdigt

Schläpfer wird damit als einer der bedeutendsten Ballettchoreografen der Gegenwart, als Erneuerer mit Bodenhaftung, radikal, kompromisslos und dennoch nah am Menschen gewürdigt, hieß es am Montag von der Stiftung. Der Schweizer ist seit der Saison 2009/10 Ballettdirektor und Chefchoreograf an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg. 2020/21 wird er neuer Direktor und Chefchoreograf des Wiener Staatsballetts und der Ballettakademie.

Quelle: Apa/Ag.

MEHR KULTUR. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG.

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Kultur-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.11.2019 um 03:47 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/st-galler-preis-an-kuenftigen-staatsballett-chef-schlaepfer-78042166

Kommentare

Schlagzeilen