Edtstadlers Mails: Rätseln über Kurzzeitministerin

Autorenbild

Eigentlich wäre es eine winzige Angelegenheit, die kaum der Meldung wert wäre. Dass ein Kulturminister das eine oder andere Mitglied eines Kuratoriums von Bundesmuseen turnusmäßig verabschiedet und neue Vertraute beruft, wäre vor allem kurz nach Antritt einer Bundesregierung keine Überraschung.

Auch wenn man sich wundert, dass ein versierter Bilanzenkenner wie Christian Konrad nicht mit Handküssen zum Weitermachen ermuntert wird, fällt seine Abberufung - nein, genauer: die Nichtverlängerung seines turnusmäßig ausgelaufenen Mandats - ins Pouvoir eines Ministers und einer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 04:08 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/standpunkt-edtstadlers-mails-raetseln-ueber-kurzzeitministerin-82747498