Kultur

Stift Klosterneuburg wird saniert

Bei einer Kuratoriumssitzung im Stift Klosterneuburg ist am Montag die Wiederaufnahme der Sanierungsarbeiten beschlossen worden. Die rund 7,1 Millionen Euro teuren Restaurierungen sollen bis 2026 in zwei Etappen durchgeführt werden. "Wir sind uns der Verantwortung bewusst, unsere Kulturgüter für die nächsten Generationen zu bewahren", sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Sanierungsarbeiten werden wieder aufgenommen SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Sanierungsarbeiten werden wieder aufgenommen

Die Arbeiten der ersten Phase sollen bis 2023 die Türme der Stiftskirche, das Westwerk und die Pfalzmauer betreffen. Danach wird man sich laut Mikl-Leitner den Fresken im Marmorsaal, der Sebastianikapelle und dem Binderstadl widmen. "Das Stift Klosterneuburg ist ein besonderes Juwel. Kunst, Kultur und Wissenschaft treffen hier zusammen", sagte die Landeshauptfrau.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 03:10 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/stift-klosterneuburg-wird-saniert-84607117

karriere.SN.at

Kommentare

Schlagzeilen