Kultur

VALIE EXPORT im Interview: "Vor der Politik fürchte ich mich"

VALIE EXPORT änderte die Kunstwelt. Sie half, ein neues Frauenbild zu definieren. Aber was ist davon geblieben?

Der Körper als Mittel der Kunst: VALIE EXPORT in der Galerie Ropac in Salzburg. SN/marco riebler
Der Körper als Mittel der Kunst: VALIE EXPORT in der Galerie Ropac in Salzburg.

Erstaunliches passiert kurz nach dem Interview mit VALIE EXPORT (sie hat sich 1967 diesen Namen, geschrieben in Versalien, schützen lassen): Der Name der österreichischen Künstlerin taucht im "Kunstkompass" auf, einem Ranking des Magazins "Capital" über die weltweit wichtigsten Künstler. Platz 20 belegt sie - in der Sparte der "Stars von morgen". Überraschend für eine 78-Jährige, die schon in den 1960er-Jahren die Kunstwelt veränderte. Und doch nachvollziehbar, denn in der Liste tauchen Künstlerinnen und Künstler auf, "die in den vergangenen zwölf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:25 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/valie-export-im-interview-vor-der-politik-fuerchte-ich-mich-61348078