Kultur

Wiener Musikuni ruft Joe Zawinul Prize für Studierende aus

Unter dem Motto "Breaking the rules" findet heuer erstmals der neu ins Leben gerufene Joe Zawinul Prize der MUK (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) statt. Dotiert ist die Auszeichnung mit 3.000 Euro, künftig soll sie jährlich in Form eines Projektstipendiums an je eine Studierende oder einen Studierenden der MUK verliehen werden.

MUK-Rektor Andreas Mailath-Pokorny SN/APA/GEORG HOCHMUTH
MUK-Rektor Andreas Mailath-Pokorny

Dadurch soll die Umsetzung eines Jazzprojekts ermöglicht werden, "das sich der musikalischen Grenzüberschreitung widmet oder durch hohe musikalische Innovationskraft auszeichnet". MUK-Rektor Andreas Mailath-Pokorny freute sich neben der Möglichkeit der Förderung des Nachwuchses auch darüber, einen Künstler zu ehren, der eng mit der Universität verbunden war "und dessen künstlerische Arbeit große Auswirkungen auf die Jazzmusik hatte und immer noch hat".

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury, bestehend aus Experten der MUK, einem Vertreter der Zawinul Foundation for Achievement sowie externen Jurymitgliedern. Der oder die Gewinnerin der ersten Ausgabe wird bei der Preisverleihung am 13. November prämiert.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.10.2020 um 08:15 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/wiener-musikuni-ruft-joe-zawinul-prize-fuer-studierende-aus-92245336

Kommentare

Schlagzeilen