Kultur

Wiener Staatsballett zeigt "Juwelen" beim "World Ballet Day"

Am 2. November lässt das Wiener Staatsballett in der Staatsoper die Juwelen von Choreografenlegende George Balanchine leuchten: In einem Abend mit dem Titel "Jewels" sind die 1967 uraufgeführten Werke "Emeralds", "Rubies" und "Diamonds" mit Musik von Faure, Strawinski und Tschaikowsky vereint. Bereits am "World Ballet Day" am 23. Oktober gibt die Compagnie virtuell Einblick in die Probenarbeit.

Auf der Facebook-Seite www.facebook.com/WienerStaatsballett respektive dem YouTube-Kanal der Staatsoper (www.youtube.com/wrstaatsoper) wird zwischen 15.15 Uhr und 16 Uhr live ein Probeneindruck mit Ballettdirektor Manuel Legris sowie unter anderen den Ersten Solisten Natascha Mair und Robert Gabdullin gestreamt. Das Haus am Ring nimmt heuer bereits zum vierten Mal am "World Ballett Day" teil.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2022 um 12:33 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/wiener-staatsballett-zeigt-juwelen-beim-world-ballet-day-77921254

Kommentare

Schlagzeilen