Kultur

Zaha-Hadid-Haus: Glupschaugen blicken aus der Grazer Altstadt

16 Jahre nach dem Architekturwettbewerb wurde ein von der Architektin Zaha Hadid geplantes Gebäude eröffnet. Nicht alle sind begeistert.

Das neue Haus von Zaha Hadid in Graz füllt eine Baulücke in der Altstadt. SN/martin behr
Das neue Haus von Zaha Hadid in Graz füllt eine Baulücke in der Altstadt.

Riesige Glupschaugen in Sichtweite zur Grazer Oper: An der Adresse Burggasse 15 wurde am Donnerstagabend jenes Bauprojekt mit einer fotogenen Fassade eröffnet, das über Jahre den Ruf hatte, eine unendliche Geschichte zu sein. Eines, das in der Architekturszene kontroversiell aufgenommen ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 17.02.2020 um 07:57 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/zaha-hadid-haus-glupschaugen-blicken-aus-der-grazer-altstadt-83419411