Kultur

Autorin Erdogan darf jetzt aus der Türkei ausreisen

Wenige Tage vor der Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises bekam die 50-Jährige überraschend ihren von den Behörden eingezogenen Reisepass zurück. Erdogan könnte nun auch zu einem Literatursymposion nach Graz kommen.

Für die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan gibt es nun neue Hoffnung. SN/apa (afp/archiv)
Für die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan gibt es nun neue Hoffnung.

Die von der türkischen Justiz verfolgte Journalistin und Schriftstellerin Aslı Erdoğan wird nicht weiter gehindert, ihr Land zu verlassen. Die 50-jährige Autorin, die als Fürsprecherin der kurdischen Minderheit in der Türkei gilt, hat jetzt ihren vor Monaten eingezogenen Reisepass zurückbekommen. Bereits im Juni war die Ausreisesperre gegen die Schriftstellerin Aslı Erdogan aufgehoben worden. "Erst jetzt mit der Rückgabe des Reisepasses kann Erdogan tatsächlich ausreisen. Das ist eine sehr gute Nachricht", sagt Luise Grinschgl von der "Kulturvermittlung Steiermark", die sich sehr für Erdogan engagiert.

Aslı Erdogan hatte 2012 einige Monate lang als "Writer in exile" in Graz verbracht. Seither gibt es gute Kontakte zwischen der Uhrturmstadt und der türkischen Autorin, die im August des Vorjahres in ihrer Wohnung in Istanbul verhaftet worden war. Grund dafür war ihre Mitarbeit in der kurdischen Tageszeitung "Özgür Gündem", die offiziell verboten worden war. Vor Gericht muss sich Erdogan wegen Terrorvorwürfe verantworten, der umstrittene Prozess ist vorläufig vertagt. Im Fall einer Verurteilung droht der Schriftstellerin, die zuletzt unter anderem mit dem Bruno-Kreisy-Menschenrechtspreis ausgezeichnet wurde, lebenslange Haft. Am 22. September soll sie in Osnabrück den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis erhalten.

Erdogan hat für das bevorstehende Symposion "Hoffnung als Provokation" im Grazer Kulturzentrum bei den Minoriten bereits eine literarische Videobotschaft übermittelt. "Wir hoffen jetzt sehr, dass Aslı Erdogan zu dieser Veranstaltung im steirischen herbst auch persönlich anreisen wird", sagt Grinschgl.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 08:51 auf https://www.sn.at/kultur/autorin-erdogan-darf-jetzt-aus-der-tuerkei-ausreisen-17221066

Schlagzeilen