Kultur

Bayreuth begeht Wieland Wagners 100. Geburtstag mit Verdi

Für Wieland Wagner macht Bayreuth eine Ausnahme. Eigentlich darf im berühmten Opernhaus auf dem Grünen Hügel ausnahmslos das Werk von Richard Wagner aufgeführt werden.

Für ihn wird eine Ausnahme gemacht.  SN/APA (Archiv/dpa)/Karl Schnoerrer
Für ihn wird eine Ausnahme gemacht.

Doch für den 1966 gestorbenen Enkel des berühmten Komponisten drückt die Richard-Wagner-Stiftung ein Auge zu: Beim Festakt zu Wielands 100. Geburtstag stehen Verdi und Alban Berg auf dem Programm - explizit erlaubt vom Stiftungsrat.

Schließlich hatte Wieland Wagner als Opernregisseur und Leiter der Festspiele die Bayreuther Operngeschichte fortgesetzt.

Geboren am 5. Jänner 1917 als Sohn des Komponisten Siegfried Wagner ist er bis zu seinem Tod mit knapp 50 Jahren eine der prägenden Figuren im Festspielhaus gewesen.

Zu seinem Geburtstag will vorerst nur die Stadt Bayreuth an seinem Grab auf dem Stadtfriedhof einen Kranz niederlegen. Aber im Sommer soll ihn ein Festakt für geladene Gäste ehren, am 24. Juli - dem Vorabend der Saisoneröffnung.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 11.12.2017 um 06:22 auf https://www.sn.at/kultur/bayreuth-begeht-wieland-wagners-100-geburtstag-mit-verdi-570448

Meistgelesen

    Schlagzeilen