Kultur

Bibliothek in New York wird nach Harry Belafonte benannt

Die New Yorker Stadtbibliothek benennt anlässlich des 90. Geburtstags von Harry Belafonte im März eine Außenstelle in Harlem nach dem Entertainer. Die Stadtteil-Bücherei an der 115. Straße in Manhattan werde künftig Belafontes Namen tragen. Der am 1. März 1927 in Harlem geborene Künstler setze sich schon lange für soziale Gerechtigkeit und die Verbreitung von Wissen ein, hieß es zur Begründung.

Harry Belafonte bekommt nun seine eigene Bibliothek.  SN/APA (dpa)/Arno Burgi
Harry Belafonte bekommt nun seine eigene Bibliothek.

"Harlem hat einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen und ich fühle mich geehrt, dass ich jetzt einen speziellen Platz in Harlem haben werde", sagte Belafonte laut Mitteilung der New York Public Library und von Bürgermeister Bill de Blasio. Der vielfach preisgekrönte (noch) 89-Jährige hat unter anderem bereits als Sänger und Schauspieler Erfolge gefeiert. Zum Netz der New Yorker Stadtbibliothek gehören 92 Stadtteil-Filialen, die jährlich von rund 18 Millionen Menschen besucht werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 09:04 auf https://www.sn.at/kultur/bibliothek-in-new-york-wird-nach-harry-belafonte-benannt-373825

Schlagzeilen