Bildende Kunst

Alten Meistern neu begegnen

Ein Wisch am Tablet erweckt die "Alten Meister" im Gartenpalais Liechtenstein zum Leben. Via Kamerafunktion öffnet sich eine neue Welt der Kunsterfahrung.

Jacques Jordaens und Frans Snyders „Die Gaben des Meeres“ ist eine der vielen Neuerwerbungen.  SN/gartenpalais liechtenstein
Jacques Jordaens und Frans Snyders „Die Gaben des Meeres“ ist eine der vielen Neuerwerbungen.

Selbst ohne Meeresrauschen aus dem Kopfhörer und den Fisch, der plumpsend zurück ins Wasser fällt, wirkt das Ölgemälde erlebnisreich. Durch seine sechs Quadratmeter wahrscheinlich. Und weil sich nackte (Götter-)Körper darauf winden sowie sämtliches Meeresgetier. "Merkur überrascht nicht als zarter Jüngling, sondern als bärtiger Mann mittleren Alters", erläutert die Stimme jenen gepinselten Charakter mit dem beachtlichen Bierbauch. Neben ihm sitzt Amor mit seinem geflügelten Hut. Statt mit Pfeil und Köcher versucht er mittels Angel sein Glück. Aber Hermes funkt dazwischen. "Hallo! ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 04:45 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/alten-meistern-neu-begegnen-110784139