Bildende Kunst

Brueghel, Waldmüller und Cranach im Kinsky und Dorotheum

Alte Meister und Gemälde aus dem 19. Jahrhundert dominieren die morgen, Dienstag, startende Auktionswoche im Dorotheum sowie im Kinsky. Zu den Top-Losen zählen Werke von u.a. van Dyck oder Brueghel, aber auch Waldmüller kann man ergattern.

Den Anfang machen die Alten Meister am Dienstag im Dorotheum: Unter den Top-Losen findet sich etwa "Lucretia" von Artemisia Gentileschi. Das Ölgemälde hält bei einem oberen Schätzwert von 700.000 Euro. Auch das erst vor Kurzem vom Dorotheum entdeckte "Bildnis einer Adeligen mit einem Papagei" von Anthonis van Dyck kann ebenso wie Guido Renis "Fortuna mit dem Geldbeutel" mit einem Schätzwert von bis zu 500.000 Euro mithalten. Wer sich für Jan Brueghel d. Ä. begeistert, bekommt die Möglichkeit, dessen "Höllenszene" für 250.000 bis 350.00 Euro zu ersteigern. Jan Brueghel dem Jüngeren wird mittlerweile das "Blumenarrangement in einem Korb mit Tazza" zugeschrieben, das mit einem Schätzwert von bis zu 250.000 Euro in die Versteigerung geht.

Am Mittwoch folgen Gemälde des 19. Jahrhunderts: Top-Los ist hier Ferdinand Georg Waldmüllers "Die Briefleserin", die für bis zu 350.000 Euro den Besitzer wechseln soll. Von Vittorio Matteo Corcos stammt "Dis-mois tout!", das es in der Schätzung immerhin auf bis zu 300.000 Euro bringt und eine junge Dame zeigt, die sehnsuchtsvoll einem Boot auf dem Meer nachblickt, während ihre Freundin ihre Hand hält. Auf den weiteren Positionen folgen unter anderem Arbeiten von John William Godward, Abram Jefimovich Arkhipov, Rudolf Ernst oder Jules Joseph Augustin Laurens, die alle auf einen niedrigen sechsstelligen Betrag geschätzt werden.

Hohe Preise könnten auch allerlei Lose aus der Antiquitäten-Auktion am 25. Oktober erzielen, die etwa mit einer reich verzierten Porzellanvase für bis zu 150.000 Euro, seltenen Bergmannsfiguren nach Stichen von Christoph Weigel zum selben Preis oder einer Reiterstatue von Caspar Gras um bis zu 140.000 Euro aufwarten.

Fans von Lucas Cranach dem Älteren finden sich hingegen am Dienstag im Auktionshaus im Kinsky ein, wo sich in der Alten-Meister-Auktion dessen Werk "Das ungleiche Paar" an der Spitze der insgesamt 157 Lose findet (Schätzpreis bis zu 400.000 Euro). Aus der Hand Jan Brueghel des Jüngeren stammt ein "Blumenstrauß in chinesischer Vase", der um 50.000 bis 100.000 Euro zu haben ist, auch ein "Bildnis der Erzherzogin Elisabeth" von Jakob Seisenegger und dazu passend jenes von Erzherzog Maximilian rangiert jeweils im oberen fünfstelligen Bereich.

Dienstagabend stehen schließlich im Kinsky auch über 400 Gemälde des 19. Jahrhunderts auf dem Programm: Das Top-Los bildet dabei mit einem Schätzwert von bis zu 350.000 Euro Waldmüllers "Die milde Gabe", weitaus günstiger (mit einem Schätzwert von bis zu 20.000 Euro) wird ein Gemälde der Hofreitschule und des Alten Burgtheaters am Michaelerplatz von Rudolf von Alt geboten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.08.2019 um 03:19 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/brueghel-waldmueller-und-cranach-im-kinsky-und-dorotheum-49825285

Kommentare

Schlagzeilen