Bildende Kunst

Die Donau in Bildern und Karten der Nationalbibliothek: Ein Strom durchzieht Europa

Die Donau hat nicht nur beträchtliche Länge, sondern auch reiche Geschichte.

Wie porträtiert man einen Fluss? Anders als ein Mensch hat ein Strom wie die Donau kein Gesicht, keine Figur und ist überhaupt zu groß und zu lang, um auf ein Bild zu passen. Zehn Länder! Vier Hauptstädte! Alpenvorland bis Südkarpaten!

Trotzdem stellt die Österreichische Nationalbibliothek in ihrer neuen Ausstellung im Prunksaal, mit der sie ab Dienstag aus dem Wiener Lockdown heraustritt, den mit 2888 Kilometern zweitlängsten Strom Europas in vielen Bildern dar: Fotografien, Grafiken, Aquarelle, Plakate und Landkarten. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:19 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/die-donau-in-bildern-und-karten-der-nationalbibliothek-ein-strom-durchzieht-europa-103237510