Bildende Kunst

Digitale Sammlungen: Viele Wege führen ins Museum

Die Onlinesammlung im Salzburg Museum ist immer offen. Die Digitalisierung der Objekte führt aber auch zu neuen Fragen.

Einer von vielen Digitalisierungs-Aspekten: Ein Mediaguide führt auch in Gebärdensprache durchs Museum. SN/salzburg museum
Einer von vielen Digitalisierungs-Aspekten: Ein Mediaguide führt auch in Gebärdensprache durchs Museum.

Mehr als 600.000 Objekte hütet das Salzburg Museum in seinen Sammlungen. Fast 130.000 davon sind derzeit nicht nur zu sehen, wenn die Standorte geöffnet haben und Ausstellungen zugänglich sind. Man kann sie auch über eine Suchmaske auf der Internetseite finden. Mit dieser Zwischenbilanz "sind wir eigentlich sehr gut unterwegs", sagt Direktor Martin Hochleitner. 2019 hat das Salzburg Museum damit begonnen, seine Exponate digital verfügbar zu machen. Wer in der Onlinesammlung etwa nach der Schnabelkanne vom Dürrnberg sucht, einem der Schätze ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 08:56 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/digitale-sammlungen-viele-wege-fuehren-ins-museum-96044833