Bildende Kunst

Ein visionäres Künstlerpaar im Lenbachhaus

Marianne von Werefkin und Alexej von Jawlensky trieben im frühen 20. Jahrhundert eine Zeitenwende der Kunst voran. Das Erweckungserlebnis bildete ein Sommer auf dem Land.

Der Sommer 1908 ist für die Kunstgeschichte von hoher Bedeutung. Die Zeitenwende ereignet sich nicht in einer Weltmetropole, sondern am idyllischen Staffelsee in Bayern. Zwei Künstlerpärchen aus München - Gabriele Münter und Wassily Kandinsky sowie Marianne von Werefkin und Alexej von Jawlensky - verbringen sechs Wochen im Örtchen Murnau. Danach ist alles radikal anders, statt Impressionismus und Realismus finden sich leuchtende Farben und verstörende Stimmungen in ihrem Werk. Man wird diese neuartige Stilrichtung später Expressionismus nennen.

"Es ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 08:06 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/ein-visionaeres-kuenstlerpaar-im-lenbachhaus-77977105