Bildende Kunst

Erste Warhol-Retrospektive an US-Westküste seit 25 Jahren

Das San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA) holt die seit 25 Jahren erste große US-Retrospektive zum Werk des Künstlers Andy Warhol (1928-1987) an die US-Westküste. Nach Mitteilung des Museums vom Donnerstag (Ortszeit) soll die Schau "Andy Warhol - From A to B and Back Again" vom 19. Mai bis zum 2. September 2019 in der kalifornischen Metropole gezeigt werden.

Die Ausstellung mit mehr als 300 Gemälden, Zeichnungen, Fotos und Filmen wird auf drei Etagen des Museums präsentiert. Gezeigt werden unter anderem frühe Warhol-Zeichnungen aus den 1940er Jahren, seine ikonischen Pop-Art-Werke und Promi-Porträts bis zu weniger bekannten abstrakten Gemälden aus seinem Spätwerk. "Er ist eine komplizierte Person und ein komplizierter Künstler", erläuterte SFMOMA-Kurator Gary Garrels. Warhol gilt als einer der bekanntesten Vertreter der Pop-Art und als einer der bedeutendsten amerikanischen Künstler des vergangenen Jahrhunderts.

Die Warhol-Schau wurde im November im New Yorker Whitney Museum eröffnet, wo sie bis zum 31. März zu sehen ist. Nach dem Ausstellungsende in San Francisco im kommenden September soll "Andy Warhol - From A to B and Back Again" bis zum Jänner 2020 im Art Institute in Chicago gezeigt werden.

Quelle: Apa/Dpa

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.11.2020 um 12:42 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/erste-warhol-retrospektive-an-us-westkueste-seit-25-jahren-65026768

Kommentare

Schlagzeilen