Bildende Kunst

Fratzen blicken unter irrer Kopf-Auswucherung hervor

Mit der Pracht der unerschrockenen Samurai lebt in der Kunsthalle München das japanische Rittertum wieder auf.

Wie von einem anderen Stern scheinen die Samurai auf der Erde gelandet. So kommt es einem jedenfalls in der Kunsthalle München vor, wo jetzt die "Pracht des japanischen Rittertums" im Zentrum steht. Fratzen blicken einem da unter irren Hauptauswucherungen entgegen. Bis hinunter zu den gar nicht mehr so ritterlichen Puschen breitet sich eine sagenhafte Komposition kunstvoll verarbeiteter Metalle, Stoffe, Hölzer und Leder aus. Dagegen sind die Repräsentationsharnische des europäischen Adels eine puristische Angelegenheit.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.02.2019 um 07:46 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/fratzen-blicken-unter-irrer-kopf-auswucherung-hervor-65310592