Bildende Kunst

Künstler Daniel Richter: "Meine Kontinuität ist die Langeweile"

Daniel Richter sitzt in seinem Atelier, hört Musik, trinkt Tee, denkt an guten Kuchen. Er mag die Malerei, aber nicht das Malen, sagt er.

Daniel Richter SN/shawn dell, courtesy galerie thaddaeus ropac
Daniel Richter

Gehört Daniel Richter seit rund zwei Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Künstlern, obwohl er nicht gern malt, sich dafür aber sehr für Musik interessiert? Jedenfalls hängen neue Werke des 57-Jährigen, der wahlweise Ex-Punk, Ex-Hausbesetzer oder Kunst-Superstar genannt wird, in der Galerie Thaddaeus Ropac in Salzburg. Irgendwann müssen die Bilder ja raus aus dem Atelier. Das ist dann ein Test.

Was ergab der Test? Richter: Welcher?

Nun, ich las, dass es für Sie spannend sei, wie und ob ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:52 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/kuenstler-daniel-richter-meine-kontinuitaet-ist-die-langeweile-88459177