Bildende Kunst

Kunst-Installation in der Galerie Eboran: Wer auf dem Schlauch steht,kann neue Einsichten gewinnen

1000 Meter Schlauch haben die Mitglieder des Atelier /// in der Galerie Eboran verlegt. Besucher können das Wasser und ihre Gedanken auf den langen Weg schicken.

Er ist schwarz, schmal und elastisch und zieht mühelos seine Kurven durch die Galerie Eboran. Seine orangefarbenen Rallye-Streifen lassen ihn wirken wie ein Zubehör aus einem Rennstall. Tatsächlich erfüllt der Schlauch, den die Mitglieder der Halleiner Künstlergruppe Atelier /// (sprich: Atelier drei) in einem verschlungenen Parcours kreuz und quer in dem Kunstraum in der Ignaz-Harrerstraße verlegt haben, eine konträre Aufgabe: Er bremst eine Tätigkeit, dies sonst schnell geht und verleitet die Besucher, während des Händewaschens ruhig auch den einen oder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 09:31 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/kunst-installation-in-der-galerie-eboran-wer-auf-dem-schlauch-steht-kann-neue-einsichten-gewinnen-100935355