Bildende Kunst

Kunst ringt mit künstlicher Intelligenz

Wird je ein Roboter ein Kunstwerk herstellen? Oder vermag Kunst, was kein Computer kann?

Kann künstliche Intelligenz mit einem Künstler mithalten? Um dies zu ergründen, hat das Museum Bozar in Brüssel zwei Koryphäen zusammengebracht: Luc Tuymans, dessen Kunstwerke in Sammlungen renommierter Museen sind und der 2019 bei der Biennale von Venedig im Palazzo Grassi mit einer Retrospektive gewürdigt worden ist, hat zwei Jahre lang einen Pionier für künstliche Intelligenz (KI) mit seinen Gemälden werken lassen: Luc Steels, emeritierter Professor der Freien Universität Brüssel, war in 80er- und 90er-Jahren Mitbegründer von KI-Laboren in Paris wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.04.2021 um 09:21 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/kunst-ringt-mit-kuenstlicher-intelligenz-101926045