Bildende Kunst

Malerei und Text treffen mit Wucht ins Zentralmassiv

Die Wiener Galerie Heike Curtze zeigt in ihrer Salzburger Sommerdependance arbeiten von Günter Brus.

Ein Kosmos aus Grau und Schwarz. In diesen Raum dringen lichte Objekte ein. Sind es Himmelskörper? Auch eine menschliche Figur ist in diesem Strudel auszumachen, die angesichts der Gestirne über ihr wie erschlagen wirkt.

"Das hat eine ungeheure Wucht", sagt Heike Curtze, als sie vor dem Ölgemälde "Zentralmassive Musik" von Günter Brus steht. Die Wiener Galeristin macht seit 13 Jahren im Sommer an der Salzach Station. "Salzburg ist für mich in der Festspielzeit enorm wichtig, weil kunstsinniges Publikum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 08:19 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/malerei-und-text-treffen-mit-wucht-ins-zentralmassiv-37109233