Bildende Kunst

Marina Faust: Preis für ein Schaffen mit vielen Gesichtern

Marina Faust erhielt in Salzburg den Otto-Breicha-Preis für Fotografie . Eine begleitende Ausstellung zeigt ein Werk, in dem Spielerisches und Perfektionistisches keine Widersprüche sind.

Wenn es darum geht, eine Feiergelegenheit mit den geltenden Coronasicherheitsbestimmungen in Einklang zu bringen, haben Vertreter der Kunstszene einen kleinen Vorteil. "Wir werden es performativ lösen", sagte Thorsten Sadowsky, der Direktor des Museums der Moderne Salzburg, bevor er zur Preisverleihung schritt. Dann setzte er den Mund-Nasen-Schutz auf, der beim Pressetermin vorgeschrieben war, sobald man seinen zugewiesenen Sitzplatz verließ, und überreichte Marina Faust den Otto-Breicha-Preis für Fotografie für das Jahr 2019 maskiert.

Die Maske als performatives Element ist der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 12:25 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/marina-faust-preis-fuer-ein-schaffen-mit-vielen-gesichtern-93330880