Bildende Kunst

Museum der Moderne: Was geschieht mir, wenn ich mein Selbstbild verschicke?

Das Museum auf dem Mönchsberg in Salzburg zeigt eine Retrospektive des Werks des österreichischen Künstlers Richard Kriesche.

Wer sich fotografiert und dieses Selbstbild über soziale Medien zehn- oder hundertfach verteilt, zerreißt sein Selbst. Damit passiert, was der Künstler Richard Kriesche im Aufspüren der Effekte von Medialisierung und Digitalisierung erkannt hat: eine Spaltung von Bio-Selbst und digitalem Selbst. Das dem Körper immanente Bio-Selbst sei örtlich gebunden, sagte Richard Kriesche am Freitag im Pressegespräch vor Eröffnung seiner Ausstellung im Museum der Moderne auf dem Mönchsberg. Das digitale Selbst hingegen sei omnipräsent.

Die schlagartige Vervielfältigung über ein Medium ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 09:15 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/museum-der-moderne-was-geschieht-mir-wenn-ich-mein-selbstbild-verschicke-118979290