Bildende Kunst

Neue Ausstellungen im Traklhaus: Genähte Steine und ein Sandmann im Homeoffice

Spiele mit der Wahrhehmung und ein Raum im Raum sind in den Ausstellungen von Michael Kos und Linus Riepler zu sehen.

Jeder Riss und jede Furche, die der massive, weiße Stein aufweist, ist penibel mit einer Naht versorgt. Fast könnte man glauben, dass Michael Kos mit den Skulpturen seiner Serie "How to Stitch a Stone" die Wunden heilen will, die Bildhauer ihrem Material sonst notgedrungen zufügen. Doch um eine Umkehrung der bildhauerischen Arbeit sei es ihm gar nicht gegangen, sagt der österreichische Künstler beim Besuch in der Salzburger Galerie Kunst im Traklhaus. Einerseits treibe er mit seinen genähten Steinskulpturen ein Spiel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 03:17 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/neue-ausstellungen-im-traklhaus-genaehte-steine-und-ein-sandmann-im-homeoffice-101257972