Bildende Kunst

Picasso übt den forschen Blick

Auch Giganten fangen weit unten an. Doch bei Pablo Picasso ist von Anfang an Zug dahinter. Das zeigt eine sensationelle Ausstellung.

In Rot und Gelb leuchtet die Schleife überm weißen Hemd, und mit forschem Blick fixiert der junge Mann seine Betrachter. "Yo Picasso" steht links oben im Bild - "Ich Picasso". Mehr Selbstbewusstsein geht nicht. Der Maler dieses Selbstporträts ist noch keine zwanzig Jahre alt und weiß offenbar, dass er der Allergrößte werden will. Energie genug hat er ja, auch das demonstriert dieses Porträt von 1901, das in der Fondation Beyeler in Riehen den Auftakt zu einer Schau macht.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:40 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/picasso-uebt-den-forschen-blick-65208574