Bildende Kunst

Salzburg hat ein Fotomuseum nach wie vor im Fokus

Bis zum Sommer will man nächste Schritte evaluieren. Derzeit zeigen "Menschenbilder", was die Bundessammlung hergibt.

Thorsten Sadowsky, der neue Direktor des Museums der Moderne, ist schon am Anfang seiner Salzburger Tätigkeit besonders darauf bedacht, die Stärken der Sammlungen des Hauses ins Blitzlicht zu stellen und dabei zu zeigen, wie man diverse Bestände sinnfällig "zusammendenken" kann.

Bis 16. Juni rückt Christiane Kuhlmann als verantwortliche Kuratorin die Fotosammlung des Bundes in den Fokus. Aus den knapp 12.000 (von insgesamt 22.000) dem Medium Fotografie zuzuordnenden Arbeiten von 500 Künstlerinnen und Künstlern destillierte sie eine klug gebaute ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:31 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/salzburg-hat-ein-fotomuseum-nach-wie-vor-im-fokus-68358817