Bildende Kunst

Salzburger Schmuckpreis: Die Schätze liegen auf der Straße

Aus Fundstücken wird beim Eligius-Schmuckpreis Kunst, die überrascht.

Preisträger Paul Iby SN/traklhaus
Preisträger Paul Iby

Mit üblichen materiellen Werten haben seine Schmuckstücke wenig zu tun: "Ich kaufe nie neues Material, ich finde es", sagt Paul Iby über seine Arbeiten. Auf Schrottplätzen werde er manchmal fündig oder in Kisten mit Entsorgtem, die Bewohner der deutschen Stadt ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.05.2019 um 05:02 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/salzburger-schmuckpreis-die-schaetze-liegen-auf-der-strasse-70333498