Bildende Kunst

Schön gekleidet wird wild getanzt

Wer amüsiert sich da? Bei einem "k. k. Ziegelofen" haben's ein paar Stadtleute offenbar recht lustig.

Wo sich heute der mit rund 200.000 Einwohnern bevölkerungsreichste Bezirk von Wien erstreckt, konnte einst der Wind über Wiesen fegen und den hurtigen Tänzern auf der Terrasse eines irgendwie sonderbaren Wirtshauses eine Brise zuwehen. Eigentlich wirkt diese Gesellschaft in Favoriten, damals weit außerhalb der Wiener Vorstadt - vermutlich in der Gegend von heutiger Inzersdorfer Straße, Favoritenstraße und Troststraße -, wie in Sonntagskleidern: Die Damen sind fein frisiert, der Herr in trachtiger Knickerbocker trägt schneeweiße Strümpfe, der Tänzer mit Napoleon-Hut hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:34 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/schoen-gekleidet-wird-wild-getanzt-78485542