Bildende Kunst

Sommerakademie hat Ruzicka und Debussy im Fokus

925 Studenten besuchen von 15. Juli bis 26. August die Meisterklassen in der Universität Mozarteum.

"Allez les Bleus!", skandieren derzeit die Fans der französischen Equipe. Die Internationale Sommerakademie des Mozarteums bietet am Sonntag auch nach Abpfiff des WM-Endspiels Frankophones. "Wir haben die Beginnzeit des Eröffnungskonzerts mit dem Finale abgestimmt", sagt Sommerakademie-Leiter Wolfgang Holzmair.

Zu hören ist ab 20.30 Uhr unter anderem das Eliot Quartett, Preisträger des Mozart-Wettbewerbs. Im Mittelpunkt steht Musik von Jahresregent Claude Debussy, dem auch darüber hinaus ein Schwerpunkt gewidmet ist - auch als Zentralfigur eines offenen Wettbewerbs. Peter Ruzicka, seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 04:35 auf https://www.sn.at/kultur/bildende-kunst/sommerakademie-hat-ruzicka-und-debussy-im-fokus-32152873